FAQ

12. Wann müssen Temperiergeräte mit Öl anstatt mit Wasser als Wärmeträger betrieben werden?

Bei Betriebstemperaturen über etwa 180 °C. Gründe:

  • Sicherheitsrisiko bei nicht fest verrohrten Anlagen. Bei 180 °C beträgt der Systemdruck bereits 12 bar. Hinzu kommt noch der vom angeschlossenen Verbraucher abhängige Pumpendruck.
  • Die im Verbraucher vorhandenen Dichtungen können bei den hohen Drücken lecken.
  • Je nach dem zulässigen Druck des Verbrauchers muss der Druck im Temperierkreislauf möglichst klein sein.
  • Sind keine Einschränkungen vorhanden, ist wegen der wesentlich besseren Wärmeübertragungseigenschaften von Wasser gegenüber Öl nach Möglichkeit Wasser als Wärmeträger zu verwenden.
FAQ Übersicht