Gerätebestimmung

Checkliste Nr. 1: Diverse Anwendungen

Diese Checkliste gilt für jene Anwendungsfälle, welche in den Listen 2–11 nicht erfasst sind.

1    Problemstellung (Skizze, Beschreibung usw.).
2    Werkstoff und Gewicht oder Werkstoff und Abmessungen des Verbrauchers.
3    Temperaturbereich des Verbrauchers.
4    Wärmeträger (wenn weder Wasser noch Wärmeträgeröl Zusammensetzung des Mediums angeben).
5    Heizleistung für Aufheizphase oder Aufheizzeit (h).
6    Notwendige zu- oder abzuführende Wärmemenge (x kW bei y °C Verbraucher temperatur).
7    Kühlung: 
      a) indirekt 
      b) direkt: nur mit Wasser als Wärmeträger 
      c) mit Luft anstatt mit Kühlwasser.
8    Regelung (Wärmeträger oder Verbraucher), Typ des Temperaturfühlers.
9    Periodisches Aufheizen und Abkühlen des Verbrauchers: Aufzeichnung des Zyklus; Angabe, ob 
      Heizen und Kühlen linear oder exponentiell (Abb. 1).
10  Pumpenleistung (x l/min bei y bar), oder zulässiges Temperaturgefälle über dem Verbraucher (°C) 
      und Diagramm «Druckabfall (bar) in Abhängigkeit der Durchfluss- menge (I/min)».
11  Wärmeträgerinhalt des Verbrauchers.
12  Ausführung: 
      a) mit/ohne Gehäuse. Bei Einbau freier Raum BxHxT angeben. 
      b) Steuer- und Anzeigeelemente im Gerät oder getrennt. Wenn getrennt, freien Raum BxHxT angeben.
13  Lage des Temperiergerätes bezüglich Verbraucher: 
      a) Distanz 
      b) Verbraucher höher/tiefer/gleich hoch.
14  Kühlwassernetz: Druck- und Temperaturbereich.
15  Anschluss-Spannung (V/Hz), 3 PE.
16  Steuerspannung.
17  Umgebungstemperatur (min./max.).
18  Zubehör (Schläuche, Kupplungen usw.): siehe Broschüre «Regloplas-Temperiertechnik», Abschnitt 
      «Zubehör».
19  Sonderausrüstung: siehe «Regloplas - Handbuch der Temperierung mittels flüssiger Medien, 7. Auflage», 
      Seite 18, Abschnitt 8.
20  Explosionsgeschützte Ausführung: siehe Checkliste Nr. 9.
21  Anschluss an Prozessrechner: siehe Checkliste Nr. 10.
22  Weitere vom Problem abhängige Angaben (Zugänglichkeit, Sicherheiten, Vorschriften, Klima usw.).

Abb. 1: Zyklus, Punkt 9

Checklist Übersicht